Mittwoch, 15. Februar 2017

Eilmeldung: Hygieneampel heute verabschiedet - 150.000 Betriebe in NRW betroffen



Die „Hygiene-Ampel“ wurde heute (15.02.17) durch die Landesregierung auf den Weg gebracht. Der Düsseldorfer Landtag verabschiedete endgültig das Kontrollergebnis-Transparenz-Gesetz (KTG) und stärkt damit den Verbraucherschutz.
Alle rund 150.000 Betriebe, die in Nordrhein-Westfalen Lebensmittel verkaufen oder produzieren, müssen demnach künftig die Ergebnisse der amtlichen Lebensmittelkontrollen in ihrem Unternehmen veröffentlichen. Welche Auswirkungen dies zukünftig für Gewerbetreibende hat, kann sich jeder denken.
Wichtig hierzu: Es wird eine 36-monatige Übergangsfrist geben, bevor die Ergebnisse veröffentlicht werden müssen (Eingangsbereich, Internet, Medien, etc.). Die Landesregierung will mit dem Gesetz den "Qualitätswettbewerb" unter den Unternehmen und den Verbraucherschutz stärken (Verantwortlich ist Umweltminister Johannes Remmel.
Hier wurde ebenfalls schon berichtet: www.hygiene-netzwerk.de/presseportal/hygieneampel 

Bereiten Sie sich auf die Hygieneampel und die entsprechenden Anforderungen zu. Hier finden Sie den Bericht zum kostenlosen E-Book vom Hygiene-Netzwerk >>>

Weitere Tipps und Infos:
Wie gehen Sie mit Rückstellproben um? Kennen Sie die aktuelle Gesetzeslage und deren Anforderungen? Hier finden Sie auch zm Thema Rückstellproben wichtige Infos >>> 

Der Kontrollwahn und die Kosten, die auf die Gewerbetreibenden abgewälzt werden.
Jede Regelkontrolle kostet Geld >>> 

Keine Kommentare:

Kommentar posten